Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Sauna

Eine Massivholzsauna besteht ganz nach ihrem finnischen Vorbild aus massiven Blockbohlen. Durch die 40 Millimeter dicken Vollholzwände kann man in der Saunakabine das besonders charakteristische finnische Saunaklima genießen. Außerdem ist eine Massivholzsauna natürlich gedämmt und weist so nur geringen Energieverlust auf.

Die Systemsauna ist eine günstigere Alternative zur Massivholzsauna. Die Wände sind mehrschichtig aufgebaut und im Kern mit Mineralwolle gedämmt. Die Innen-und Sichtseiten sind mit Profilholz abgeschlagen, die nicht sichtbaren Seiten außen mit Hartfaserplatten verkleidet. Auch bei dieser Sauna-Bauart entsteht ein angenehmes Saunaklima und der Energieverbrauch ist niedrig. Durch den mehrschichtigen Aufbau beträgt der Wandaufbau der Systemsaunen 68 Millimeter.

Saunakabinen sollten grundsätzlich 45 bis 60 Minuten vorgeheizt werden damit die Kabine „gar“ wird. Das Holz muss die Temperatur angenommen haben, dann entsteht das typische Saunaklima. 

Ja, am besten sorgt man dafür dass der Keller gut belüfet ist durch zb einen Fenster.

Saunen können nur auf glattem, wasserfestem Untergrund (z.B. auf
Fliesen) aufgestellt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass die Saunen
ohne Boden geliefert werden.

Der Abstand zu den Wenden muss mindestens 10 cm betragen. Der Abstand zu der Decke sollte 15 cm betragen. Die Abstände sind extrem wichtig, um der Sauna die Möglichkeit zu geben, die absorbierte Feuchtigkeit wieder abzugeben.

Grundsätzlich ist das möglich, macht aber wenig Sinn. Die bei uns angebotenen Ofen sind schon auf die Größe der Sauna ausgerichtet. Durch einen stärkeren Ofen wir die Sauna auch nicht unbedingt wärmer, da alle Öfen mit einer Abschaltautomatik ausgestattet sind. Wenn die Saune zu schnell aufgeheizt wird, kann die typische Sauna Atmosphäre auch nicht entstehen. Das Holz selbst brauch ca. 30 Minuten, um aufzumachen und das Klima zu entwickeln.

Der Plug&Play Saunaofen ist der Energiesparenden unter den Sauna-Öfen. Modernste Technik, hochwertiges Material und ein attraktives Design zeichnen den Ofen aus. Der Ofen wird steckerfertig geliefert und ermöglicht so eine einfache Montage. Hierfür wird der Ofen an der passenden Stelle in der Sauna montiert. Nun noch den Stecker in die Steckdose und das Saunabaden kann beginnen. Durch die integrierte Steuerung kann der Ofen einfach während des Saunaganges bedient werden. Geeignet für Saunakabinen bis zur Größe von 4 cbm. Der Anschluss erfolgt über normalen Haushaltsstrom (230 V).

Bei Starkstromöfen (Finnische Saunöfen) herrschen während des Besuchs Temperaturen zwischen ​​​​​​​80 und 100 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei trockenen 10 bis 30 Prozent. Ein Aufguss findet in der Regel erst zum Abschluss des Saunagangs statt, indem Wasser mit der Kelle über die heißen Steine
gegossen wird. Die Luftfeuchte steigt nur kurzzeitig an.

Saunaofen bis 4,5 kW: Diese Modelle sind für Saunakabinen
bis 5,5 cbm die perfekte Wahl. Für den Anschluss ist ein Dreiphasenwechselstrom Anschluss, im Volksmund Starkstrom genannt, erforderlich.

Saunaofen von 6 bis 9kW: Ideal für eine Kabinengröße bis 1 cbm. Auch bei diesen Modellen ist ein sogenannter Starkstromanschluss vonnöten.

Eigenschaften von Bio-Kombi-Saunaöfen: Neben dem
traditionellen Betrieb, wie bei einem finnischen Saunaofen, ist hier auch eine Mischung aus Sauna und Dampfbad möglich. Diese Saunaöfen verfügen zusätzlich über einen Wassertank mit Verdampfereinheit, die für eine permanent hohe Luftfeuchtigkeit sorgt. Zusätzlich ist eine Kräuterschale vorhanden, um Kräuter oder ätherische Öle einzusetzen. Sie haben die Wahl zwischen der finnischen Sauna, der Kräuterdampf-Kur, dem feuchtwarmen Soft-Dampfbad und dem Family-Bad, das auch für Kinder gut geeignet ist.

Ein Plug&Play Ofen kann man selbstständig angeschlossen werden.

Bei dem Starkstrom Ofen, den elektrischen Anschlüssen der Sauna-Einrichtung (wie z.B Saunaleuchte) und anderer elektrischer Betriebsmittel, darf die Montage nur durch einen zugelassenen Elektro-Fachmann erfolgen! Bei einem Zwischenfall kann es sonst zu Problemen mit der Versicherung kommen.

Ob Saunakilt, Saunaturban, Aufgusskübel, Schöpfkelle oder
Sanduhr, die Klassiker der Saunaausstattung gehört in jede Heimsauna. Ein gutes All-In-One Zubehör, ist unser Saunazubehör Set Classic 6 Teilig. Auch die richtige Beleutung und die richtigen Düfte gehört zu einem wohltuenden Saunagang. 

Eine Infrarotkabine erhitzt den Körper mit Tiefenwärme, was eine entspannende Wirkung hat. Anders als bei einer Sauna wird in einer Infrarotkabine nicht der Raum mithilfe eines Ofens erwärmt, sondern die Infrarotkabine arbeitet mit direkter Wärme auf der Haut. Infrarotstrahlungen erzeugen eine angenehme Wärme zwischen 45 und 60 Grad Celsius, was im Vergleich zu einer Sauna, in der 80 bis 100 Grad Celsius herrschen, sehr angenehm ist.

Eine Sauna wird mithilfe eines Saunaofens, häufig ein Elektro- oder Holzofen, aufgeheizt. Je nach Größe der Sauna und Leistung des Saunaofens dauert dieser Vorgang unterschiedlich lange. Sehr beliebt ist die Verwendung eines Bio-Ofens, da Sie selbst entscheiden können, ob Sie trockene oder feuchte Wärme in Ihrer Sauna, oder eine Kombination aus beidem bevorzugen.

Sowohl eine Sauna, als auch eine Infrarotkabine haben positive Effekte auf die Gesundheit, da Schwitzen das Immunsystem stärkt und der Körper so Giftstoffe abgibt.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Lieferung

Bitte prüfen Sie ob ihre Straße mit einem 40 Tonner LKW befahrbar ist.

Halte- und Entlademöglichkeit für diesen großen LKW muss vorhanden sein:

Platzbedarf in Abhängigkeit von der Colligröße (allgemeine Formel:
2,50 m LkW Breite zzgl. Länge größter Colli zzgl. 1,00 m Rangierbreite) sprich ca. 5-8 Meter.

Die Entladung erfolgt an der Grundstücksgrenze.

Nicht angeliefert werden kann, wenn: die benannten Voraussetzungen für die Ein- und Ausfahrt des LKW, das Hatten einschl. Entladung nicht gegeben ist.in zugeparkten engen Wohngebieten mit endgradigen Kurven und Biegungenin Einkaufspassagendie Zufahrt mit dem Stapler von der letzten Halte- und Entlademöglichkeit des LKW zur eigentlichen Lieferadresse mehr als ca. 100 m beträgtbei Stapleranfahrt die Zufahrtsstraße nicht mindestens 50 cm breiter als die Ware lang istdie Zufahrt seitens STVO für Sattel/Hängerzüge gesperrt ist eine für den Fahrer gefahrlose Entladearbeit nicht möglich Ist, weil es sich um eine vielbefahrene oder kurvenreiche Hauptstraße handelt.

Da der Fahrer die Anlieferung/Zufahrt zu verantworten hat, obliegt
die letztendliche Entscheidung über die Zustellmöglichkeit
ausschließlich dem Fahrer, nicht dem Kunden.

Für die Spedition ist es wichtig, eine gültige Telefonnummer zu hinterlegen, um ein Auslieferungstermin vereinbaren zu können.

Bei jedem Produkt wird die Lieferzeit angegeben. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es leider immer wieder zu Verspätungen.

Falls es zu Verspätung kommt, werden Sie umgehend, informiert.